Turbulente Börsen erfordern von Anlegern mehr Flexibilität! Wirklich?

27.02.2019

 

Derzeit geht es an den Aktienmärkten turbulent zu. Nachdem im Dezember 2018 die Aktienkurse die schlechteste Wertentwicklung eines Dezembers seit 1931 erlebt haben, ging es im Januar 2019 schon wieder rasant nach oben. Und auch Anleihefonds haben in einer Vielzahl im Jahr 2018 Verluste verbucht; wenn diese auch nicht ganz so hoch ausfielen wie an den Aktienmärkten.

Deshalb plädierten Investmentprofis auf einem Fondskongress in Mannheim dieser Tage dafür, bei Aktien genau hinzuschauen und auch andere Vermögensklassen wie z. B. Anleihen ins Portfolio zu nehmen. Burkhard Allgeier, Investmentchef der Privatbank Hauck & Anhäuser, bringt die Problematik auf den Punkt: "2019 sind von den Anlegern gewisse Turnübungen vonnöten."

Doch ist es klug, seine Finanzentscheidungen nach den Gegebenheiten der Kapitalmärkte zu treffen? Die Profis sagen ja! Man muss doch auf Risiken reagieren, Gefahren ausweichen, auf Chancen warten und beim Aufschwung wieder einsteigen.

Was sich in der Theorie vernünftig anhört, stellt sich in der Realität als schwieriger als gedacht heraus. Alle diese Experten wären reich und müssten nicht zum Fondskongress reisen, wenn sie mit ihren Thesen richtig lägen. Ich nenne diese Thesen umgangssprachlich "eine Sau durchs Dorf treiben". Diese Profis wollen als Marktschreier auffallen und den Kunden durch "Pseudo-Kompetenz" begeistern. Aber viele Studien zu erfolgreichen Investment-Strategien belegen, dass langfristig keine zusätzliche Rendite durch Markt-Timing und Marktprognosen erzielt werden kann. Im Gegenteil: die Gefahren durch Fehlentscheidungen und Kosten für eine höhere Anzahl an Transaktionen nehmen deutlich zu.

Der amerikanische Professor Daniel H Kahneman (Träger des Nobelpreises in Wirtschaftswissenschaften, 2002) sagte dazu folgendes:

"Die Vorstellung, dass eine einzelne Person ohne besondere zusätzliche Information oder Fähigkeiten besser abschneiden kann als der Markt, liegt abseits jeder Wahrscheinlichkeit. Im Markt gibt es allerdings haufenweise Leute, die glauben, sie könnten es besser machen, und haufenweise solche, die ihnen glauben...

Warum glauben Leute, sie könnten das Unmögliche leisten?

Und warum glauben ihnen andere?"


Wir bei Volker Prüser Finanzdienstleistungen arbeiten strikt nach unserem Beratungskonzept "Nachhaltig Investieren". Dieses stellt sicher, dass wir uns in der Beratung bei Finanzentscheidungen zuerst auf Ihre persönliche Situation konzentrieren, diese als Anlagevoraussetzung definieren, um dann langfristig die Renditepotentiale zu nutzen, die Ihren persönlichen Vorgaben entsprechen. Damit werden Sie nicht nur mit einer hervorragenden Renditeerzielung belohnt, sondern genießen auch die Gewissheit, dass Ihre Finanzentscheidungen auch in turbulenten Zeiten Ihren persönlichen (Sicherheits-)Anforderungen standhalten.


Artikel drucken

Das sagen unsere Kunden

Im Vordergrund der Finanzberatung mit Herrn Prüser steht für mich die intensive Ermittlung meiner Bedürfnisse, Lebensplanung und Risikobereitschaft, um eine nachhaltige Finanzplanung zu erstellen. Da Herr Prüser auf Honorarbasis arbeitet, empfiehlt er nicht das Produkt mit der höchsten Provision, sondern das passende Angebot. Seine Unabhängigkeit und umfassende Analyse ermöglicht ein optimales Finanzkonzept für mich und meine Familie.

Daniela R. (Ärztin)

Gratis Newsletter - Jetzt abonnieren

Kontaktdaten

Volker Prüser Finanzdienstleistungen
Vor Vierhausen 26 E
27721 Ritterhude
Tel.: 04292 / 81 94 39

©2014 Volker Prüser Finanzdienstleistungen

Anlageberatung, Finanzberatung, Versicherungen

04292 819439

wir beraten Sie gerne persönlich