Preloader schließen

Absicherung der Existenzgrundlage

Absicherung der Existenzgrundlage

12.05.2016

Was ist unbedingt notwendig?

Sie wollen eine kluge Kapitalanlage tätigen? Dazu ist ein qualifizierter Entscheidungsprozess notwendig. Diesen stellen wir unseren Kunden mit Nachhaltig Investieren gerne zur Verfügung. Dieser Prozess zeichnet sich dadurch aus, dass unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen und finanziellen Verhältnisse, Ihrer Risikobereitschaft und Ihrer kurz-, mittel- und langfristigen Pläne, Ziele und Wünsche eine Anlagestrategie entwickelt wird, die die folgenden Fragestellungen berücksichtigt:

  1. Ist die Existenzgrundlage ausreichend abgesichert?
  2. Ist genügend Liquidität für Ihre kurz-, mittel- und langfristige Lebensplanung sichergestellt?
  3. Wie wird freies Vermögen effizient angelegt und der Vermögensaufbau systematisch betrieben?

Für eine nachhaltig erfolgreiche Kapitalanlage ist es unerlässlich, zunächst einmal die Existenzgrundlage von Ihnen und der von Ihnen abhängigen Menschen abzusichern. Absolut notwendig sind auf jeden Fall folgende Versicherungen:

  1. Privathaftpflichtversicherung
    Sie ist die wichtigste freiwillige Versicherung überhaupt. Ohne Privathaftpflichtversicherung kann eine Unachtsamkeit im Alltag den finanziellen Ruin bedeuten. Sie sichert alle Schäden ab, die im Rahmen Ihres privaten Alltags durch Sie oder eines Ihrer mitversicherten Familienmitglieder verursacht werden.
  2. Krankenversicherung
    Damit eine Erkrankung nicht zu einem finanziellen Risiko wird, ist eine Krankenversicherung unerlässlich. In Deutschland ist sie für alle Einwohner gesetzlich vorgeschrieben. Oftmals macht eine freiwillige private (Zusatz-) Versicherung Sinn.
  3. Berufsunfähigkeitsversicherung
    Sie sichert das Einkommen ab, wenn Sie durch Krankheit oder Unfall nicht mehr oder nur noch eingeschränkt arbeiten können. Dieses ist besonders wichtig, wenn Sie noch beim systematischen Vermögensaufbau sind, der aus dem Arbeitseinkommen erbracht wird.
  4. Risikolebensversicherung
    Sie gewährleistet den Angehörigen im Todesfall eine finanzielle Unterstützung. Sie sollte auf jeden Fall abgeschlossen werden, wenn im Fall des eigenen Todes Hinterbliebene einer erheblichen finanziellen Belastung ausgesetzt sind (z. B. Tod des Hauptverdieners, Baufinanzierung) und nicht oder noch nicht über ausreichend freies Vermögen verfügen.

Nur ein Beratungsprozess wie Nachhaltig Investieren, der die Absicherung der Existenzgrundlage sicher stellt, sorgt dafür, dass Ihre Kapitalanlage auch dann erfolgreich für Sie Rendite erwirtschaftet, selbst wenn sich oben beschriebene Katastrophen ereignen. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Referenzen

Das sagen unsere Kunden

Möchten Sie Ihre aktuelle Finanzplanung überprüfen?